Hand, Herz und Hirn

Auch im dritten Teil der „Monstertrilogie“ geht es darum, die Welt zu verändern. Nicht nur das Monster hat Gehilfen, auch wir haben uns darauf besonnen, was unsere großen Stärken sind: Hand, Herz und Hirn werden uns dabei unterstützen, das Monster in seine Schranken zu weisen und selbst immun gegen die Aktivitäten der Monstergehilfen zu werden. Das ist gar nicht so einfach. Denn ähnlich wie ein Chamäleon wechselt das Monster ständig seine Erscheinung und seine Strategien.

Hand, Herz und Hirn werden uns dabei helfen, auch hinter jeder noch so bunten Fassade oder Tarnung die Monstergehilfen zu entdecken: So verändern wir die Welt - mit Hand, Herz und Hirn. Dazu haben wir uns viel vorgenommen. Jedes dieser Helferlein steht für ein Aktionsfeld, in dem wir bis zur nächsten Aufbruchtagung im Jahr 2020 aktiv sein wollen.

Die Hand steht für Methoden.

Illustration einer Figur in Form einer Hand

Für die Fähigkeit, Dinge zu ändern, Projekte umzusetzen und für unser pädagogisches Handwerkszeug.

Das Herz steht für Beziehung.

Illustration in Form eines Herzens

Es steht für unser Verständnis vom Umgang miteinander. Für eine Beziehung, die von unseren Werten geprägt ist: Die frei, gleich, gerecht, solidarisch, vielfältig und friedlich ist. Man kann diese Beziehung „Freundschaft“ nennen. Wir sind ja auch die Kinder“freunde“ und Freundschaft ist uns so wichtig, dass wir uns so grüßen. Die Beziehung gibt es zwischen Erwachsenen und Kindern, aber auch unter Kindern oder Erwachsenen.

Das Hirn steht für Reflexion.

Illustration einer Figur in Form eines Gehirns

Für die Fähigkeit über sein eigenes Handeln nachzudenken. Für politische Standpunkte, die wir aus unserem Wertekanon ableiten und für die Möglichkeit, das eigene Handeln an seinen Standpunkten zu messen.