• 656 Bezirkskonferenz mit inhaltlichem Schwerpunkt „25 Jahre Kinderrechte“
  • Kinderrechte Präsentation

Schritt #656 Bezirkskonferenz mit inhaltlichem Schwerpunkt „25 Jahre Kinderrechte“

Kinderfreunde Bezirksorganisation Melk, Niederösterreich

Neben den verschiedensten Grußworten der Ehrengäste, den Berichten des Vorsitzenden, der Kassierin, der Rechnungsprüfer und der Neuwahl des Bezirksvorstandes widmeten sich die Kinderfreunde im Bezirk Melk im Rahmen ihrer Bezirkskonferenz inhaltlich dem Thema „25 Jahre Kinderrechte“. Die Kinderfreunde waren die erste Organisation überhaupt, welche sich in Österreich für die Umsetzung der Rechte der Kinder stark gemacht hat. Martin Müller, pädagogischer Mitarbeiter der Österreichischen Kinderfreunde (Bundesorganisation), hielt ein Referat, mit welchem die Kinderrechte aus Perspektive der Kinderfreunde beleuchtet wurden und machte auch auf zahlreiche Defizite und im Alltag fehlende Verwirklichungen der in den Kinderrechten verankerten Rechte für Kinder und Jugendliche aufmerksam. Beispiele: Die „krankmachende Watschn“ alias „Gsunde Watschn“ verstößt klar gegen das „Verbot von Gewalt an Kindern und Jugendlichen“, die eingeschränkten Rechte von Flüchtlingskindern, fehlende Umsetzung der Mitbestimmungsrechte im Sinne der Partizipation. „Es gibt noch viel zu tun und es braucht weiterhin unseren Einsatz als Kinderfreunde, um die Verwirklichung, gesetzliche Verankerung und Umsetzung aller Rechte für alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen“, so Martin Müller und Bezirksvorsitzender Peter Pumpler.